Reinhardsachsen
/

Info

 

Heimatbücher


Einen Einblick in unsere Geschichte erhalten Sie über die 2016 erschienenen Heimatbücher.

In akribischer Kleinarbeit wurden Daten und Fakten wie auch die eine oder andere Anekdote aus verstaubten Akten von Verwaltung und Kirche in die Gegenwart geholt. Die Heimatbücher enthalten eine Vielzahl an Informationen von Anfang des 19. bis Mitte des 20. Jahrhunderts. Dargestellt sind die wechselnden Besitzstände der Höfe, die Verwaltung mit ihren Bürgermeistern und Räten, die Baugeschichte der Reinhardsachsener Kirche St. Jakobus sowie die Veränderungen in der Zusammensetzung der Chöre auf der Walldürner Höhe.

Behandelt werden ebenso die Themen Entwicklung von Land- und Forstwirtschaft, Viehhaltung, Wald- und Feldschütze, Armenhäuser und Heimatvertriebene, Entstehung von Wasser-, Strom- und Telefonversorgung. Auch wird die Auswirkung von Nazi-Deutschland auf dem Lande, und an einem konkreten Beispiel das Schicksal eines Einwohners im Zweiten Weltkrieg beschrieben. Eine weitere Themenvielfalt, unter anderem über den legendären "Karrenfranz", bietet dem Interessierten spannenden Lesestoff.

Unsere Ortschaftsverwaltung hat noch einige Exemplare, die käuflich erworben werden können. Erhältlich bei Heiko Berberich.

Heiko.Berberich@gr-wallduern.de