Reinhardsachsen
/

Info

 

NEUIGKEITEN:


Straßennamenschilder

Im Erholungspark wurden diverse verblasste Straßennamenschilder ersetzt.


Bushaltewartehäuschen Kaltenbrunn

Unser Bauhof hat das Bushaltewartehäuschen neu gestrichen. Die nicht gestrichene Holz-Seitenverkleidung wird im Nachgang komplett erneuert.


Straßensanierung / Teilsperrung

In den Herbstferien soll an der Gemeindeverbindungsstraße Wettersdorf - Kaltenbrunn die Abzweigung zum Madonnenländchen saniert werden. Die Straße wird dazu ca. 2 Tage gesperrt sein.


Verkauf und Erschließung unserer vorhandenen Bauplätze

Die drei noch nicht veräußerten Bauplätze an der Bergstraße sind reserviert. Die Feinplanung läuft: Mit dem angestrebten Verkauf und der zeitnahen Erschließung, wird die hintere Friedhofszufahrt entfallen. Der Grüngutcontainer soll dann gegenüber in der Nähe vom Haupteingang platziert werden. Die Erschließung der vier Bauplätze wurde vom Ortschaftsrat im Haushalt 2022 beantragt. Der Gemeinderat wird darüber Anfang 2022 entscheiden.

 

Ortsflurbereinigung Reinhardsachsen/Kaltenbrunn

Die Planung zu dem Wege- und Gewässerplan konnte aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen noch nicht abgeschlossen werden. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass es 2023 mit einer ersten Baumaßnahme losgehen kann.

Mehr Informationen unter:   www.lgl-bw.de  


Sanierung / Holzstreicharbeiten

Der Auftrag bezüglich der nötigen Holzstreicharbeiten am Dorfgemeinschaftshaus und unserer Friedhofskapelle wurde vergeben. Die Ausführung wird im 1. Halbjahr 2022 erfolgen.

.

Unsere Freiwillige Feuerwehr sucht Nachwuchs!

Bitte bei unserem Kommandanten Lothar Berberich anmelden!



Neues Spielgerät 

Für den Spielplatz in Reinhardsachsen wurde inzwischen das von den Kindern ausgewählte Kletter-Spielgerät bestellt.


 



"24 h - Dorfladen" / Lebensmittelautomat

Wir verhandeln derzeit mit dem Denkmalamt, inwieweit wir in unserem alten Waagehäuschen einen Lebensmittelautomaten und ggf. auch unseren "offenen Bücherschrank" platzieren können. 


Baugebiet Knorracker

Die Erschließung zusätzlicher Bauplätze wurde nochmals vom Ortschaftsrat beantragt, nachdem die Maßnahme 2021, aufgrund der extremen Kosten (über 1 Mio. Deckungslücke für 9 neue Bauplätze), nicht umgesetzt werden konnte. Alternativplanungen wie das Baugebiet günstiger erschlossen werden kann, sind in Prüfung. Dazu wurde eine Studie in Auftrag gegeben. Bis Ende des Jahres sollten die Ergebnisse vorliegen.

 

Investitionen / Reparaturen:


  • Wir streben eine Erweiterung der Urnenfelder auf unserem Friedhof an. Unser Ortschaftsrat hat die Investition im Haushalt 2022 beantragt.

  • Seitens der Ortschaftsverwaltung wurde 1 weiterer Hundenkotbeutelspender am Dorfgemeinschaftshaus beantragt. Ein zusätzlicher Abfalleimer wurde bereits am Erholungspark installiert.

  • Der schrittweise Glasfaser-Ausbau des Kreises wird voraussichtlich bis Ende 2024 vollzogen. Bürger*innen die einen Vertrag bei BBV / TONI abgeschlossen haben, werden angeschlossen.
  • Bei der Friedhofsmauer lösen sich Steine. Die Reparatur wurde in Auftrag gegeben
  • Im Erholungspark wurden diverse verblasste Straßennamenschilder zur Überarbeitung vorgemerkt
  • Die im Rahmen der Flurbereinigung errichteten "Gebüsch-Schutzzäune" werden bei Gelegenheit abgebaut

  • Die Deutsche Telekom wird in den nächsten zwei Jahren einen Mobilfunkmasten zwischen Reinhardsachsen und Kaltenbrunn aufbauen. Damit sollte unser "Funkloch" bald geschlossen werden.


Allgemeine Informationen:

Der Erholungsort Reinhardsachsen, im Madonnenländchen, liegt in Baden-Württemberg, sieben Kilometer nördlich von Walldürn im Kaltenbachtal, nahe der bayerischen Grenze.

Der Walldürner Stadtteil besteht derzeit aus rund 270 Einwohnern in den Teilorten Reinhardsachsen, Kaltenbrunn und dem Erholungspark Madonnenländchen.

Früher dominierten hier Land- und Forstwirtschaft. Inzwischen hat sich der einst als schönstes rein bäuerliches Dorf in Baden-Württemberg ausgezeichnete Ort auch dem Fremdenverkehr geöffnet. Bereits 1987 wurde Reinhardsachsen zum staatlich geprüften Erholungsort erhoben.

Im Ortsteil Madonnenländchen wurden über 100 Ferienhäuser erbaut, die auch heute noch zu Teilen vermietet werden. Eine Gastwirtschaft, Tennisplätze, Reiterhof, Spielplatz, Dorfgemeinschaftshaus, Wasserkneippanlage, kostenloser Buchverleih im Rathaus, Tischtennisplatte, Jugendraum und diverse Wanderwege stehen vor Ort zur Verfügung.


Weiterführende Informationen erhalten Sie auch unter www.reinhardsachsen.de  und www.wallduern.de.

.